Störungen

entfernen oder töten einiger Fraktionen der Gemeinschaft, schaffen neue Möglichkeiten für verbleibende Community-Mitglieder oder neue Kolonisten … Effekte werden von der Community und / oder Wirt gesteuert.

„Gemeinschaft als Pathogen“ bedeutet Krankheit aufgrund einer Gemeinschaftsstörung – „Pathogene Zustände“

Es stellt sich die Frage, ob es Ursache oder Folge ist?  Es ist multifaktoriell und ist  in „modernen“ Gesellschaften zunehmend prominent.

Die Störung der Gemeinschaft wird Dysbiosis genannt und kann zu Erkrankungen führen: Chronischen Darmentzündungen (Morbus Crohn, Reizdarmsyndrom (IBS; verminderte Anzahl von Bifidusbakterien und Bacteroidetes, veränderte Ratio von Firmicutes zu Bacteriodetes), IBD (verminderte mikrobielle Diversivität, vermehrt Enterobacteriaceae, vermehrte Bacteroidetes), Diabetes, Arthritis, Multiple Sklerose, Neurodermitis, Asthma, Fettleibigkeit (Adipositas; vermehrt Firmicutes, verminderte Anzahl von Bacteroidetes), Metabolisches Syndrom, bestimmte Arten von Krebs, chronische Parodonditis, Bakterielle Vaginose, Tropische Sprue, Autismus (vermehrte Bacteroidetes, verschiedene Clostridien abwesend).

weiter