Mikroorganismen in und auf dem Menschen

  • Der Mensch als Superorganismus
  • Bei Geburt ist der Mensch NICHT keimfrei
  • vorgeburtliche Mikrobiota — mikrobielle Gemeinschaften im Fruchtwasser, im Nabelschnurblut und in der Plazenta, spielen eine Rolle bei der Entwicklung des Fötus als auch bei der Veranlagung für Krankheiten, die sich später im Leben und auch im Erwachsenenalter entwickeln können
  • Weitere Besiedelung während und unmittelbar nach der Geburt
  • Bis 100 Billionen Bakterien (die meisten im
  • Verdauungstrakt)
  • Bis 10x mehr als menschliche Zellen (13% des Gewichtes)
  • Über 10’000 verschiedenen Arten
  • Bis 300x mehr als menschliche Gene
  • Bis 100x höheres metabolisches Potential als die menschliche Leber

weiter